Wenn du im Dunkel bist, bist du innerhalb des Lichts.
Wenn du im Hass bist, bist du innerhalb der Liebe.
Wenn du im Sterben liegst, bist du innerhalb des Lebens.
Es gibt nichts außerhalb von Licht, Liebe, Leben.

 

David Wared

Das 3L-Prinzip

Licht Liebe Leben

Schöpfungsprinzip Dieses für den Menschen höchste Prinzip, zu dem er Zugang hat, fügt die drei Aspekte Licht, Liebe und Leben in einer Einheit zusammen. Diese Trinität (Drei-Einheit) ist untrennbar ein Ganzes. Das 3L-Prinzip beantwortet sowohl die Fragen der Ursprungsexistenz, als auch das Wirksamwerden  von physikalischen Gesetzen auf der materiellen Ebene. Es beschreibt die Schöpfung an sich und woran sie erkannt werden kann als universelles Geschehen. Zum einen verdeutlicht dieses Prinzip die Verkörperung des geistig-seelischen Wesens.

Zum anderen steht es für die Veredlung und Erweiterung des individuellen Bewusstseins. Auf die Materie eingeschränktes Bewusstsein erfährt damit eine Anhebung in die Unbeschränktheit des Universellen. Verdeutlicht wird dem Menschen seine ALL-Verbundenheit, seine Einheit mit aller Existenz, sein Bezug zur Schöpfung an sich.
Alle Lichtprinzipien lassen sich auf das 3L-Prinzip zurückführen und sind umgekehrt aus diesem ableitbar.

Dein Licht auszudehnen,
deine Liebe auszudrücken,
deine Lebendigkeit zu leben,
rettet die ganze Welt.

 

David Wared

3L-Prinzip

Das Schöpfungsprinzip

Der Weg vom Schatten zum Licht ist nur eine Entscheidung.

 

David Wared

Licht

UNIVERSELLER GEIST UND UR-INFORMATION

Impulsation Das Licht steht für den Geist, aus dem alle Schöpfung impulsiert wird. Es ist unsichtbar, trägt alle Information und ist allumfassend manifestierend. Alles Leben hat einen geistigen Ursprung. Innerhalb der Schöpfung ist es erweiternd und fördert das Wachstum und die Veredelung jedes Wesens. Diese Entwicklung bedeuten Energiezunahme und Ausdehnung von allem im Sein. Das Licht ist Urgrund der Einheit.

Der Mensch vollzieht auf Verstandesebene eine Trennung und setzt den Entwicklungen/Existenzen einen Anfang und ein Ende. Unabhängig von seinem Bewusstseinszustand ist der Mensch ein geistiges Wesen. Er entspricht dem Licht. Wenn er dies für sich erkennt, entgrenzt er sich und kann damit auch die Ewigkeit des Lichts sowie seiner selbst annehmen.

lichtbewusstsein Alles Erschaffene dehnt sich aus. Die unendliche Weite des Seins hat eine ewige Verbindung zum Licht, das wiederum auf allen Existenzebenen wirkt (Geistigkeit, Fein- und Grobstofflichkeit). Entscheidend für die Verwirklichung des Lichtprinzips im Menschen ist der Fokus seines Bewusstseins. Es liegt in seinen Entscheidungen und seiner Verantwortung, ob er dem Licht in sich Ausdruck verleiht oder dem Schatten. An dieser Stelle vom guten oder schlechten Menschen zu sprechen entspricht nicht dem Wesentlichen, sondern ist eine Bewertung. Jeder Mensch ist grundlegend gut! Sich im eigenen Licht zu befinden hängt mit unserem Bewusstsein zusammen. Jeder Mensch beschreitet daher seinen Bewusstwerdungsweg, und entwickelt sich fortlaufend weiter. Ein sehr wesentlicher Entwicklungsschritt ist das Erwachen in das Bewusstsein, ein geistiges Wesen zu sein.  Der Mensch erkennt, dass er mehr ist als sein Körper und entscheidet, sich in sein volles geistiges Potenzial zu entwickeln. Damit wechselt er aus der Persönlichkeit eines eher unbewussten Geschöpfs in die Perspektive eines Mitschöpfers, der bewusst mit seinem Denken, Fühlen und Handeln zur Schöpfung beiträgt.

Der Geist des Menschen befindet sich in ständiger Ausdehnung, versucht seine Grenzen zu erweitern.

 

Fortpflanzung ist in diesem Sinne ein biologischer Aspekt der Ausdehnung, Einflussnahme ein sozialer, Wissen und Erkenntnisse ein Aspekt des geistigen Horizontes. Je mehr dieses sich erkennende Geistwesen in Präsenz gelangt, umso größer wird auch die Wirkung seiner Mitschöpferkraft in Bezug zu seinen Mitmenschen und darüber hinaus zu allen anderen Wesen unseres Planeten. Sein Mitschöpfersein dehnt sich auf die globale Ebene aus. „Der Nächste ist mein nächstes Ich“ wird jetzt zur lichtvollen Ausrichtung. Die Wesen sind allesamt gleichwertig, gleichwürdig und gleich geliebt. Mutter Erde bekommt von diesem Mitschöpfer ein großes Payback, denn sein lichtvolles Verursachen, Bewirken und Auslösen dient allen Mitwesen. Die Ausdehnung des menschlichen Geistes wird an der Integration von bisher Unbekanntem sichtbar. Das Denken verändert sich von der Ich-Zentrierung hin zur globalen Betrachtung der Mitwesen.

Verwirklichung Das Licht ist der Impulsgeber aller vollendeten Ideen. Es vereint in sich die 11 Grundwerte und leitet durch seine Impulsation jegliche Schöpfungsprozesse ein. Licht aus dem UR-Geist hat das Potential der UR-Information. Als universelles Ideal erschafft es aus sich die erste grundlegende Idee und bringt alle Schöpfung in Ausdehnung.
Die Lichtbewusstseinsphilosophie klärt die Menschen auf, sich als geistiges Wesen zu erkennen und das Licht dieser Geistigkeit wahrzunehmen. Dabei erreichen sie in ihrer individuellen Körperlichkeit diese globale Ebene nicht von allein aus sich heraus. In einer City of Peace wird das menschliche Bewusstsein durch einen Evolutionsprozess angehoben. Auf diesem Weg offenbaren sich ihm erweiterte Ebenen, tiefere Dimensionen und höhere Sphären. Das dual eingeschränkte Bewusstsein wird dem Universellen, dem Unbeschränkten angenähert. Aus dem Antrieb des Sehnens, der im Menschen natürlicherweise vorhanden ist, wird er in höchstes Bewusstsein angehoben. Dies entspricht der Existenz als geistiges Wesen. Es findet im Licht der Quelle seinen Wiederschein und dehnt damit das eigene Licht in die universelle Ebene aus. Es wird eins mit dem Licht der Quelle.

 

Das größte Potential ist die Liebe für dich selbst,
dich für dich aufzumachen.
Du bist für die anderen verschlossen,
wenn du für dich verschlossen bist.

 

David Wared

Liebe

UNIVERSELLE SEELE UND UR-BEWUSSTSEIN

Inspiration Liebe in diesem Lichtprinzip entspricht der unendlichen EINEN Liebe aus dem Ideal und dem höchsten Liebes-Ausdruck der Ur-Seele. Das impulsierende Licht, die UR-Information, wird von der UR-Seele mit ihrem UR-Bewusstsein aufgenommen und als UR-Energie unerschöpflich herausgegeben. Diese Absolutheit ist Grundlage der „Schöpfung an sich“. Aus dieser Quelle gehen alle weiteren Schöpfungsprozesse hervor.
 

Individuelles Bewusstsein Der Liebesaspekt der Wesen ist mit seiner jeweils einzigartigen Schwingung und dem Einlassen darauf auf der formhaft-endlichen Ebene verwirklicht. Der Ausdruck der individuellen Seele wird der Entwicklung des Bewusstseins entsprechend auf menschlicher Ebene sichtbar. Bewusstsein entspricht dem Liebesaspekt. Der Mensch als Individuum trägt dieses universelle Bewusstsein in sich. Seine durch ihn selbst verursachte begrenzende Rahmensetzung verhindert die Wahrnehmung seines wirklichen Potenzials. Er ist sich seines universellen Bewusstseins noch nicht gewahr.

Globales Bewusstsein In einer City of Peace führt gemeinsame globale Ausrichtung zu einem ebenso gemeinsamen, globalen Bewusstsein.Diese Perspektive  eröffnet eine völlig neue Ebene des Liebesausdrucks. Damit werden die Schranken persönlicher Grenzen aufgemacht und die Möglichkeit gegeben, die individuelle Entwicklung des Bewusstseins zu vollenden. Aus dem Verbindenden der Liebe heraus vertieft sich global das Bewusstsein hin zu vereinendem Denken und Fühlen, worin sich das Gebärende und Bewegende der Liebe zeigt. Das globale Bewusstsein inspiriert das individuelle. Die Liebe wirkt auf diese Weise vertiefend und verschmelzend.


Verbundenheit Die Selbstverwirklichung über die Erfahrung der Verbundenheit mit allem schafft die Möglichkeit, die gemeinsame Seelenaufgabe zu erfüllen. Dieses universelle Bestreben, den Seelenausdruck im Sein zu höchster Vollendung zu bringen, führt zur ALL-Verbundenheit und den Menschen zu seinem Ursprung zurück. Das Licht in sich wird so voll und ganz zum Ausdruck gebracht, der Liebesausdruck berührt alles andere. Alles Verbindende geschieht aus dem Potenzial der Einheit, in der alles mit allem verbunden ist.

Liebe, lebe und leuchte.

 

David Wared

Leben

UNIVERSELLE EXISTENZ UND UR-ENERGIE

Kreation Entwicklung, Wandlung und Formung geht von diesem dritten Aspekt des 3L-Prinzips aus. Die Schöpferwirkung – das in die Handlung kommen – ist die Bedeutung dieses Lebensprinzips. Es ist impulsiert aus dem Licht, hervorgebracht durch die Liebe und das auf allen Ebenen, Dimensionen und Sphären der Existenz. Die Trinität von Licht, Liebe und Leben ist untrennbar Eins. Sie beschreibt „die ewig gültige Essenz aller Manifestationen, unabhängig von Strukturen wie Raum, Zeit, Form oder Anschauungen“ (David Wared, Lichtbewusstsein II).


freie wahl und annahme Der Mensch als Geschöpf befindet sich auf einem Entwicklungsweg, der über das Erleben, Erfahren und Erkennen führt. Bewusste Veränderungen eröffnen neue Handlungsräume im Leben. Die Evolution des Menschen resultiert aus diesen vielseitigen Erfahrungen und den damit verbundenen Perspektivwechseln. In diesem Geschehen besteht immer und für jeden die freie Wahl, so oder so zu entscheiden. Geht der Mensch über das Erfahren hinaus und zieht die entsprechenden Schlüsse, mehr noch gewinnt Erkenntnisse, öffnen sich die Perspektiven dahin, sich als geistiges Wesen zu verstehen. Damit wird die Grundlage gegeben, vom Geschöpf zum Mitschöpfer zu werden, dem Verstand die Gefühle mitentscheidend „zur Seite zu stellen“ und so in Handlungen zu kommen, die alle anderen Mitwesen im Blick haben und ihnen dienlich sind.

Das selbstschöpferische Wirken fördert auf diese Weise die weitere Annäherung des Menschen an seinen Ursprung, an seine Essenz. Die Akzeptanz und Annahme, sich als geistiges Wesen immer mehr wahrzunehmen und das Handeln auf Überpersönliches auszurichten, verhilft den Prozess zur Selbsterkenntnis voranzubringen. Erkennt der Mensch, dass er ein unsterbliches Wesen ist, befindet er sich in seiner wahren Lebendigkeit. Niedergestiegen als Geist-Seele-Einheit in einen Körper ist er viel mehr als seine Form.


Das Geistige wesen Die Einsicht des ewigen Geistes und der unendlichen Seele sowie des unsterblichen Lebens führt zur Transzendenz des Menschseins. Der noch verkörperte Mensch wird zum Schöpferwesen, das zum Wohle der gesamten Existenz dankbar in Demut dient. Das Sehnen ist einziger Antrieb in höchster Verantwortung für alles. Die Klarheit des Denkens, die Reinheit des Fühlens und die Vollendetheit der Handlungen sind die Attribute dieses universellen Lebens im Einklang mit den 11 Grundwerten. Der Mensch, der seine Essenz erkannt hat, befindet sich in der feinen Schwingung und der Kraft, die aus den 11 Grundwerten gespeist wird. Er ist die Offenbarung der Quelle und präsenter Ausdruck des Lebens. Das geistige Wesen, das noch Mensch genannt wird, zeigt sich in seinem Licht und seiner Liebe bedingungslos und ungebunden. Es dehnt sich auf den Ebenen der Geistigkeit in Selbsterkenntnis weiter aus.

Ohne Licht ist Bewusstseinswandel nicht möglich.
Ohne Liebe ist Bewusstseinsanhebung nicht möglich.
Ohne Leben ist Bewusstsein im Licht nicht möglich.

 

David Wared