Eine große und wichtige Herausforderung des Menschen liegt darin,
den Anderen in Hingabe zu seiner eigenen Erkenntnis,
Frieden, Wahrheit, Liebe, Freiheit und Einheit zu verhelfen.

 

David Wared

LICHTBEWUSSTSEIN

nach David Wared

PHILOSOPHIE Aus seinem Dienen an der Menschheit begründete David Wared die Lichtbewusstseinsphilosophie. Sie gibt umfassende Antworten auf die drei wesentlichen Fragen im Leben eines Menschen:

Wer bin ich? Woher komme ich? Warum bin ich hier?

In diesen drei Fragen zeigt sich der Wunsch des Menschen nach Selbsterkenntnis, nach Erkenntnis über seinen Ursprung und den Sinn des menschlichen Lebens.

URSPRUNG Nach der Lichtbewusstseinsphilosophie hat alles Existierende und somit auch alle Menschen den gleichen Ursprung.

Friedensorientierung Aus dieser EIN-Sicht heraus ist ein Konflikt mit anderen auch immer ein Konflikt mit sich selbst. Die Lichtbewusstseinsphilosophie zeigt Wege und Lösungen der Friedensorientierung für alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche auf. In Erweiterung der bisherigen Philosophien bezieht sie neben dem Denken auch das Fühlen als eine wesentliche Orientierung für unsere Handlungen mit ein.

INTUITION UND FÜHLEN haben ihren natürlichen Raum im Leben als Fähigkeit der Seele eines jeden Menschen. Die Wahrnehmung der reinen Intuition erfährt der Mensch durch die Heilung seiner Lebensthemen. Sie ermöglicht ihm, zusammen mit seinem geklärten Geist , die Welt aus beiden Ebenen – Geist und Seele – wahrzunehmen und so die wesentlichen Entscheidungen für sein Leben aus der umfassenden Sicht beider Ebenen zu treffen.

Bewusstsein Die bewusste Verbindung des Denkens und des Fühlens erfüllt den Menschen. Sie befreit ihn von Empfindungen der Leere und Sinnlosigkeit und öffnet ihm Wege in die Fülle seines Potenzials. Die Intuition als weiblicher Anteil und das Denken als männlicher Anteil sind in Frauen und Männern gleichermaßen vorhanden.

Sie kommen gemeinsam zur Anwendung im Sinne einer vollendeten Handlung aus der freien Wahl, Bewusstheit, Nachhaltigkeit und Verantwortung. Vollständigkeit als wesentliches Merkmal der Lichtbewusstseinsphilosophie beinhaltet daher folgerichtig auch Wege zur Heilung des Menschen auf seinen drei Existenzebenen Körper, Seele und Geist.

ERWEITERTE HUMANITÄT Darüber hinaus beschreibt die Lichtbewusstseinsphilosophie durch die Erweiterte Humanität nachhaltigen, wertschätzenden, würdigenden und heilsamen Umgang mit allen Wesen. Dazu gehören neben den Menschen auch die Tiere, Pflanzen, sowie die gesamte Natur und die Erde, auf der wir alle gemeinsam leben.

GRUNDWERTE Alles Existierende geht auf den EINEN schöpferischen Ursprung zurück. Die Lichtbewusstseinsphilosophie beschreibt diesen Ursprung anhand der 11 Grundwerte. Diese bestehen aus

11 Grundwerte

Alle 11 Grundwerte auf einen Blick

GLÜCKSELIGKEIT und glücklichsein sind nach der Lichtbewusstseinsphilosphie Vorhandenheiten, also ewig und unveränderbar in aller Existenz. Hat der Mensch die 11 Grundwerte in sich erlebt, erfahren und vollständig erkannt, ist er glückselig und im Glücklichsein.  Aus dem Glücklichsein heraus erschafft er andauernd, anhaltend und fortwährend Glück in die gesamte Schöpfung, mit der er Eins ist. Glücklichsein geht einher mit der Glückseligkeit.

GLÜCK Glücklichsein ist ein großer Wunsch der Menschen. Die Wahrnehmung des Glücks im Menschen hängt unmittelbar mit seiner Bewusstheit zusammen. Nur essenzielles Glück beglückt den Menschen anhaltend. Ein Lottosechser nicht, weil Glück nicht käuflich ist. Wünscht sich der Mensch ein glückliches Leben ist er gerufen, sich auf seine Reise nach innen zu begeben, um seinem Wesenskern näher und näher zu kommen und vollendet mit ihm zu verschmelzen.

Das Glück ist immer da,
wenn der Glückliche es vorlebt.
Der Glückliche wird gespeist
aus der Glückseligkeit.

 

David Wared