Küsse den Boden mit deinen Füßen mit jedem Schritt.
Denn du gehst durch das Paradies namens Erde.

 

David Wared

Infrastruktur

dem Wohle aller und allem

VOLLSTÄNDIG In einer City of Peace dient alles dem Wohle aller. Das betrifft sowohl  die Anordnung und Architektur der Gebäude und deren Verbindungswege als auch die Versorgung der Bewohner. Dies gilt selbst für die Verwertung der anfallenden Reststoffe.

Komfort, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit sind genauso groß geschrieben wie Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit, Ästhetik und effiziente Nutzung aller Ressourcen, die uns der Planet Erde zur Verfügung stellt.

VERKEHR

Lärm- und emissionsreduziert

RUHE Eine City of Peace ist eine Stadt der Fußgänger und Radfahrer. Nur elektrisch angetriebene Zweckfahrzeuge, wie z.B. der Bürgerbus oder die Shuttlefahrzeuge für die Versorgung der Stadt sind zugelassen. Dafür sind Umschlagplätze als Schnittstelle zum innerstädtischen Transportsystem ausgewiesen. Der Verkehr innerhalb der Stadt ist auf diese Weise höchstmöglich lärm- und emissionsreduziert.

BARRIEREFREI Nur für den Notfall und für andere unvermeidbare Ausnahmen haben konventionell angetriebene Fahrzeuge Zufahrt in die Stadt. Für die privaten Fahrzeuge der Bewohner stehen Abstellmöglichkeiten außerhalb der Stadt zur Verfügung. Der E-Bürgerbus stellt die Verbindung zwischen der Stadt und den Parkhäusern, den Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs und der Umgebung her. Alle Verkehrswege sind barrierefrei.

GEBÄUDE

Unser Planet Erde wird geschont

CRADLE TO CRADLE Alle Neubauten einer City of Peace folgen in ihrer Architektur und Bauweise den lokalen Bauordnungen und Flächennutzungsplänen. Gebäude sind flächenschonend konzipiert, um die Versiegelung der Erde zu vermeiden. Sie sind nach modernsten Erkenntnissen der Baubiologie und Wärmedämmung errichtet.

Darüber hinaus sind sie vollständig rückbau- und wiederverwendbar. Bestehende Immobilien werden bestmöglich auf ein vergleichbares Niveau innoviert. Alle Gebäude bieten so höchsten Wohnkomfort.


REGENERATIV Die Versorgung mit Wärme, elektrischem Strom und Wasser basiert überwiegend auf regenerativen Quellen.

ÖFFENTLICHE GEBÄUDE UND PLÄTZE

Räume der Begegnung

OFFENE TÜREN Der Gemeinschaft dienende Häuser stehen jederzeit offen. Die Gesundheitshäuser und Bibliotheken sind auch Räume für Gemeinsamkeit. Ein Gebäude der Verwaltung ist auch immer eines der Beratung und Begleitung. In der Stadt gibt es Restaurants und Cafés ebenso wie Geschäfte für Lebensmittel und anderen Bedarf des täglichen Lebens.


MEDITATION Wesentlich und kennzeichnend für die City of Peace sind die Meditationshäuser, die immer für alle offen stehen und in denen rund um die Uhr geführte oder stille Mediationen möglich sind. Sie stehen vorzugsweise in Parkanlagen und sind multifunktional ausgestattet, sie können zum Beispiel auch als Konzerthallen genutzt werden.


HERZ DER STADT Der Park ist vielfältig bepflanzt, weist Ruhezonen, Bänke, kleine Pavillons, Wasserspiele und Feuerstellen auf.

Die Meditationshalle und der sie umgebende Park liegen zentral angeordnet innerhalb des Geländes der City of Peace. Es gibt einen Kreisverkehr um diesen Park, von dem blattaderförmig Straßen abgehen mit Grünstreifen, Wasserläufen und Springbrunnen. Straßenbeleuchtungen sind bedarfsorientiert  und energiesparend auf dem neuesten Stand der Technik.


AUFSTIEGSRAUM Einzigartig und nur in der City of Peace ist das Gebäude, in dem der begleitete Aufstieg aus der Körperlichkeit in die Geistigkeit möglich ist. Alle erfahren am Ende ihrer irdischen Existenz Begleitung und Beistand.


SPIEL UND SPORT Jede City of Peace bietet In- und Outdoor-Spielplätze sowie Sportstätten. Sie sind wie die Parks, Markt- und Gemeinschaftsplätze frei zugänglich für alle.

WOHNGEBÄUDE

Komfortabel und nachhaltig

ALT UND JUNG Wohnraum in der City of Peace ist vielfältig zur verfügbar. Gemeinschaftliches Leben steht in einer City of Peace im Vordergrund. Familien über eine bis fünf Generationen finden genauso Platz wie andere Lebensgemeinschaften. Auch alleine in vier Wänden zu Hause sein ist möglich. Gäste und Besucher finden Gästehäuser und Herbergen für kurze oder längerfristige Aufenthalte.

MENSCH UND TIER Jede City of Peace ist auch ein Wohnort für Tiere. Für alle Tiere in Not gibt es Platz in Gnadenhöfen der City of Peace, wo sie bis zum Ende ihres Lebenszyklus Zuwendung, Nahrung, Betreuung und Pflege erhalten.

ENERGIEVERSORUNG

Autonom

REGENERATIV Die City of Peace ist grundsätzlich autonom in ihrer Versorgung mit Wärme, elektrischem Strom und Wasser, aber verbunden mit den benachbarten privaten und öffentlichen Versorgern. Wärme und Stromerzeugung beruhen weitgehend auf regenerativen Quellen.

Sonnenkraft, Windkraft und Erdwärme sind nicht immer im erforderlichen Umfang verfügbar und setzen daher Speicher voraus wie Pumpspeicher, Wasserstoffgeneratoren und Wind/Power-to-Gas.

UMWELT

Ordnung - Harmonie - Rhythmus

EINS MIT DER NATUR Die Umwelt einer City of Peace drückt Ordnung, Harmonie und Rhythmus der Natur aus. Flora und Fauna sind vielfältig, Gartenbau und Landwirtschaft nutzen ausschließlich biologische Verfahrensweisen. Blüten bringen Farben in das Leben der Menschen. Die Wälder gedeihen frei, sind Räume inniger Begegnung mit der Natur.

Die Gewässer sind Biotope für eine reiche Pflanzen- und Tierwelt. Für die Menschen steht ein eigens dafür ausgelegter Badesee zur Verfügung. Landwirtschaftlich genutzte Flächen sind von Hecken umgeben. Diese dienen als Schutz vor Bodenerosion und als Brut- und Schutzraum für Vögel, Insekten und Säugetiere.

Schonender Umgang, Nachhaltigkeit, Achtung und Respekt vor Mutter Erde und ihren Ressourcen

machen ein humanes Leben möglich,
worin jeder sein Leben in Würde und Fülle genießen kann.

 

David Wared