Ein Mensch, der nach seiner inneren Bestimmung lebt,
dem sind alle Orte gleich gut und Heimat zugleich.

 

David Wared

SANTA MARTA - KOLUMBIEN

Heilung und Befreiung

Unsere Vision ist es, in 100 Ländern der Welt eine City of Peace aufzubauen. Auch in Kolumbien sind wir bereits angekommen und haben die Urbevölkerung, die indigenen Kogi, geehrt und gewürdigt.

Wir danken Ivan und der ganzen Familie Duarte-Torres, sowie Mamo Manuel aus Duanamake für die herzliche Aufnahme. Wir freuen uns auf das gemeinsame Wirken für Kolumbien, das nach Jahren des Bürgerkriegs der Heilung und des Friedens bedarf.

Unser Ansatz

Würdigung der indigenen Kogi in ihrem Bewusstsein als Hüter der Erde und die Wiederherstellung der ursprünglichen Ordnung, Harmonie und des ursprünglichen Rhythmus für Kolumbien. 
 

Unser Handeln

Aus unserem Frieden heraus impulsieren und berühren wir die Menschen, pflanzen Bäume und heilen Tiere. Wir ehren die Kultur der Ureinwohner und führen Peace Dinner und Peace Kongresse durch.
 

Unser geistiges Wirken

Erdheilung von Bananen-Plantagen als Payback an die Erde. Durchführung von Friedens- und Stille-Meditationen, Stille Tage, Feuer-Meditationen, Sonnenaufgang-Meditationen.
 

Unsere Vision

Wiederherstellung der Einheit zwischen den Menschen und der Natur Kolumbiens zur Wertschätzung Südamerikas und Würdigung der indigenen Bevölkerung der Kogi.

DAS INDIGENE VOLK DER KOGI

Interkontinentale Gemeinschaft

TRADITION Das Volk der Kogi konnte der Eroberung durch die spanischen Konquistadoren nur deshalb entgehen, weil sie ihre geistige Verbindung in engen Gemeinschaften, zurückzogen in den Bergen der Sierra Nevada de Santa Marta, gelebt haben.

Die Kogi haben  ihre über Jahrtausende entwickelte Kultur aufrechterhalten. Kennzeichnend dafür ist ihre tiefe Verbindung zur Natur und ihren Ahnen. Sie sehen sich als Hüter der Erde und nennen sich „grosse Brüder“.

WürdigUNG Wir haben die Kogi 2018 besucht, für sie gesungen, meditiert und mit ihnen gelebt. Sie haben uns an ihren Traditionen teilhaben lassen. Nicht nur dafür sind wir mit ihnen in tiefer Dankbarkeit verbunden. Vereint haben wir zum Wohl für Mutter Erde gewirkt und gemeinsam geheilt. Mámo Manuel hat auf unsere Einladung hin am von uns durchgeführten Hamburger Lichtbewusstsein-Kongress teilgenommen. Wir danken ihm für seine Offenheit und seine berührenden Worte.

Mámos sind die spirituellen Führer der Kogi-Gemeinschaften. Sie sind Priester, Lehrer und Arzt in einer Person. Bei ihnen ist diese Aufgabe nur durch Männer geprägt, kontrolliert und repräsentiert. Schon als Kinder werden Söhne von ihren Familien getrennt und über Jahre hoch im Gebirge auf diese Verantwortung vorbereitet. Während unserer Heilarbeit wirken Frauen und Männer unterschiedlicher Herkunft gemeinsam.

Du bist nicht deine Herkunft,
aber du bist dein Ursprung.

 

David Wared